Startseite | Reiseberichte | Reisebilder | Literarisches | Sammeln und Numismatik | Kontakt


Foto-Serie für Oktober 2020

Mainau - Blumeninsel im Bodensee


 
Ente aus Blüten

Mainau ist als "Blumeninsel" eine der bekanntesten touristischen Attraktionen im Bodensee. Dabei geht es nicht um einfache Blumenbeete, sondern um Gartenarchitektur, um aus Blumen, Blüten und Pflanzen gebildete Kunst. Einer der Höhepunkte der Pflanzengestaltung auf der Insel Mainau im September 2020: Diese rot blühende Ente. Mehr Bilder von Mainau unter http://www.reisebilder.realedition.de/categories.php?cat_id=268


Anzeige



Editorial: Neu auf dieser Website

Montenegro: Von der Adria-Küste in die Schluchten des Balkan

Zur Montenegro-ReiseMittelalterliche Städte wie Budva, Kotor oder Sveti Stefan an der Adriaküste. kleine, von Angehörigen der albanischen Minderheit bewohnte Dörfer rund um den Skutarisee, dem größten See des Balkan,serbisch-orthodoxe Klöster, die dunklen Berge des Balkan etwa im Nationalpark Durmitor: Auf kleiner Fläche wartet Montenegro mit einer vielfältigen Landschaft und Kultur auf. Die Webseite meiner Montenegro-Reise im Sommer 2002 in neuem Design, mit mehr Fotos und Videos: Montenegro: Von der Adria-Küste in die Schluchten des Balkan, zur Tara, zum Skutarisee, in den Durmitor- und den Biograd-Nationalpark


Lettland, Riga: Mittelalter, Jugendstil und Jüdisches Riga

Zur Riga-ReiseIm Mittelalter eine reiche Hansestadt an der Ostseeküste und der legendären "Bernsteinstraße", Teil des Zarenreiches und eine der größten Städte Russlands, zeitweise von Schweden besetzt, bewohnt von Deutschen, Russen, Letten und mit einer jüdischen Gemeinde, die bis zu ihgrer Vernichtung durch die Nationalsozialisten zehntausende Menschen zählte: Die Webseite meiner Reise in die geschichtsträchtige Hauptstadt von Lettland in neuem Design, mit mehr Fotos und Videos: Lettland, Riga: Mittelalter, Jugendstil und Jüdisches Riga in der alten Hanse-Stadt an der "Bernstein-Straße"


Verbotene Erinnerungen an ein Kriegsverbrechen und die "feministische Außenpolitik"

Zum Blog-BeitragAuf Intervention der japanischn Botschaft verhindern in Berlin ein SPD-geführtes Außenministerium, ein von SPD, Grünen und Linken gebildeter Senat und ein grün geführtes Bezirksamt die Erinnerung an ein Kriegsverbrechen, begangen von der japanischen Armee an hunderttausenden koreanischen und chinesischen Frauen. Die Chronologie eines zu wenig beachteten Skandals in meinem Blog: Verbotene Erinnerungen an ein Kriegsverbrechen, "Trostfrauen" und vom Wert der "feministischen Außenpolitik".


5-Euro-Sondermünze, Subpolare Zone

Zur 5-Euro-Münze  Subpolare ZoneIn einere Tundra-Landschaft schaut ein Rentier auf einen Förderturm, in dem gerade Methan aus der Ölfgewinnung abgefackelt wird: Das ist das Motiv der deutschen 5-Euro-Sondermünze "Subpolare Zone", der vierten Ausgabe der Reihe "Klimazonen der Erde. Die 5-Euro-Münze wurde in normaler Qualität in einer Auflage von drei Millionen Exemplaren geprägt und zum Stückkpreis von 15,59 Euro ausgegeben. Zur 5-Euro-Münze "Subpolare Zone".


Salem, Konstanz, Meersburg und mehr - Stationen einer Tour zum Bodensee

Zu den Bodensee-BildernKonstanz, zu Beginn des 15. Jahrhunderts als Stadt des Konzils Zentrum der europäischen Politik, Schloss und Kloster von Salem und das mittelalterliche Meersburg sind Stationen einer Tour zum Bodensee. Aber auch die Blumeninsel Mainau, die Zeppelin-Stadt Friedrichshafen und das Pfahlbaumuseum von Uhldingen fehlen nicht bei einer solchen spätsommerlichen Reise. Hier die Webseite meiner Reise rund um den Bodensee, dazu Bilder aus dem baden-württembergischen Teil vom Bodensee - und hier noch einige Bilder der bayerischen Bodensee-Stadt Lindau.

20 Euro für 900 Jahre Freiburg

Zur 20-Euro-Münze "Freiburg"Um das Jahr 1091 ließ Herzog Bertold II das Castrum die Friburch errichten. Im Jahr 1120 wurde der Handwerkersiedlung am Fuß des Schlossberges das Stadt- und Marktrecht verliehen. Zum 900. Jahrestages dieses Ereignisses, das als die Gründung Freiburgs gilt, wurde diese 20-Euro-Münze in Silber in Spiegelglanz-Qualität in einer Auflage von 120.00 Exemplaren geprägt und zum Stückkpreis von 34,07 Euro ausgegeben. Zur 20-Euro-Münze "900 Jahre Freiburg".